Bunthörnchen

(Sciurus variegatoides)

Lebensraum

Das Bunthörnchen findet sich in Nord- und Mittelamerika von Mexiko bis Panama. Das Eichhörnchen lebt in trockenen und feuchten tropischen Wäldern und Waldgebieten, aber eigentlich mag es offene und trockene Umgebungen. Der Lebensraum erstreckt von Meereshöhe bis in Höhenlagen von 2.500 Metern.

Aussehen
Das Bunthörnchen ist an seinem langen, großen Schwanz und der Bandbreite an Fellfarben und -mustern zu erkennen. Es gibt 14 Unterarten des Bunthörnchens. Daher kann der Rücken des Eichhörnchens von schwärzlich bis rotbraun und von gelblichgrau bis weiß reichen. Der Bauch ist weiß bis zimtfarben. Auf dem Rücken und an der Seite sind außerdem verschiedene Farbbänder zu sehen.
Das Bunthörnchen ist an seinem langen, großen Schwanz und der Bandbreite an Fellfarben und -mustern zu erkennen.
Wussten Sie, dass?
  • Die Weibchen nur einmal im Jahr fruchtbar ist?
  • Das Bunthörnchen ein Baum-Eichhörnchen ist?
  • Länge 22 - 33 cm
  • Gewicht 430 - 900 Gramm
  • Alter 8 - 12 Jahren in freier Wildbahn. Bis zu 23 Jahren in Gefangenschaft
  • Natürliches vorkommen Nord- und Mittelamerika
  • Lebensraum Wälder, tropische Wälder, bevorzugt offene Flächen
Fortpflanzung
Weibliche Bunthörnchen sind nur an einem Tag im Jahr fruchtbar. Männchen erkennen am Geruch und Verhalten, wann es so weit ist. Dann suchen sie sich ein Weibchen. Ranghohe Männchen paaren sich mit mehreren Weibchen. Der Rang entsteht dabei nach Alter und Gewicht der Tiere. Nach der Paarung trennen sich die Paare.

Nach 33 und 46 Tagen werden zwei bis acht Junge geboren. Dafür baut das Weibchen ein Nest hoch oben in den Bäumen. Die Eichhörnchen werden blind und nackt geboren. Nach vier Tagen machen die Jungen Laute und nach zwei Wochen wächst ihnen Fell. Nach einem Monat öffnen sich die Augen und schon bald darauf werden sie unabhängig und verlassen das Nest.
Nahrung

Das Bunthörnchen ernährt sich von verschiedenen Arten von Nüssen, Samen, Körnern, Blumen und Pilze. Die meiste Zeit verbringt es jedoch mit der Suche nach weichen, saftigen Früchten.

Nahrung
Das Bunthörnchen ernährt sich von verschiedenen Arten von Nüssen, Samen, Körnern, Blumen und Pilze. Die meiste Zeit verbringt es jedoch mit der Suche nach weichen, saftigen Früchten.
Das Bunthörnchen ernährt sich von verschiedenen Arten von Nüssen, Samen, Körnern, Blumen und Pilze.
Lebensweise
Bunthörnchen leben allein. Sie sind tagsüber aktiv, vor allem in den frühen Morgenstunden und verbringen fast die gesamte Zeit in Bäumen. Daher sind sie auch sehr wendig. Bei schlechtem Wetter oder längerer Kälte bleiben sie so lange inaktiv, bis sie Nahrung brauchen. Sie halten aber keinen Winterschlaf. Männchen sichern sich meistens einen größeren Lebensraum, der sich auch mit dem von anderen Männchen überschneiden kann. Weibchen sind territorialer und lassen keine Überschneidungen zu.